Hasseröder Ferienpark, Ferienpark Wernigerode; Feriendorf Wernigerode

Direkt an der romantischen Harz-Bahnstrecke der Harzer Schmalspurbahnen auf den Brocken erstreckt sich in Wernigerode der Hasseröder Ferienpark mit seinen vielfältigen Unterkunftsmöglichkeiten. Ob ein gemütliches Apartment im Haupthaus des Parks, ein Doppelferienhaus am Waldrand oder eine alleinstehendes Feriendomizil für die ganze Familie, der Hasseröder Ferienpark bietet moderne und komfortable Ferienunterkünfte für den erholsamen Urlaub im Harz.


Hasseröder Ferienpark Wernigerode: Angebote und Buchung


Insbesondere Familien nutzen im Urlaub das breit gefächerte Sport- und Unterhaltungsangebot des Hasseröder Ferienparks. Neben Kinderbetreuung, riesiger Spielewelt und zahlreichen Outdoor-Aktivitäten sorgt hier das einzigartige `Brockenbad´ mit seinen Wasserrutschen, Strömungskanälen, Grotten, Gegenstromanlagen und Gummiring-Parcours für unvergessliche Urlaubserlebnisse.


.


Die zahlreichen Indoor-Angebote machen den Hasseröder Ferienpark auch für den Winterurlaub mit der ganzen Familie sehr attraktiv. Denn hier lässt es sich auch bei Minusgraden und Schneefall entweder wunderbar Bowlen, Kegeln, Dart und Billard spielen oder auch im Beauty-Spa bei Massagen entspannen. Gerade nach ausgedehntem Schneewandern, Langlaufen oder Skifahren genießen Aktivreisende im Hasseröder Ferienpark die wohlige Wärme des Saunaparadieses `Hexenkessel´.


Romantischer sind hingegen die winterlichen Fackelwanderungen, welche im Hasseröder Ferienpark starten und durch die schneeverhangene Winterwaldlandschaft des Harzes führen. Ebenfalls das ganze Jahr hindurch ein Genuss ist die Fahrt mit der Dampflok auf den höchsten Berg des Harzes, den 1.142 Meter hohen Brocken.


Während Wernigerode selbst mit seinem Schloss, dem Museum für Luftfahrt und Technik sowie der malerischen Altstadt, welche mit der Bimmelbahn sehr bequem erkundet werden kann, begeistert, locken im Harz zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten. Neben dem Brocken und dem Oberharzer Wasserregal lohnt sich auch ein Besuch der Rübeländer Tropfsteinhöhlen, des berühmten Hexentanzplatzes Thale, der Kletterfelsen und der Sommerrodelbahn in Wippra sowie der Westernstadt Pullman City in Hasselfelde.


Entspannung finden Wellnessurlauber zudem in der Kristall-Therme `Heißer Brocken´ in Altenau oder auch im benachbarten Kräuterpark, der mit seinen würzig-exotischen Düften zum Verweilen einlädt.


.

Hasseröder Ferienpark: Informationen über Einrichtungen und Ausstattung

  • Adresse: Hasseröder Ferienpark, Nesseltal 11, 38855 Wernigerode, Tel. 03943/5570-0; Angebote & Buchung; Web
  • Lage: In Wernigerode zu Füßen des Brocken und inmitten des Naturpark Harz
  • Unterkunftsarten: Ferienhäuser und Ferienwohnungen
  • Anzahl Unterkünfte: 145 Ferienhäuser und Ferienwohnungen
  • Unterkunftstypen: 2 Apartment-Varianten und 3 verschiedene Ferienhaustypen
  • Personenanzahl je Unterkunft: 1 bis maximal 10 Personen
  • Restaurants: À la carte Restaurant mit Biergarten
  • Fast Food & Imbiss: SKY-Sportsbar, Saunabistro, Internet-Café
  • Verpflegung zubuchbar: Ja, Frühstücksbuffet
  • Shops: Kleiner Supermarkt mit Brötchenservice im Ferienpark
  • Haustiere: Ja, gegen Aufpreis
  • Kinderanimation / Kinderclub: Ja, im großen Indoor-Spieleland
  • Schwimmbäder: Erlebnisbad mit zahlreichen Wasserattraktionen
  • Sportangebot: Aqua Fitness Kurse, Seepferdchenkurse für Schwimmanfänger, Bowling, Kegeln, Billard, Wandern, Radfahren, Schwimmen
  • Fahrradvermietung: keine Informationen gefunden
  • Wellness: Massagen, Behandlungen, Beauty-Spa und Saunalandschaft im Ferienpark
  • Wintersaison: Zahlreiche Indoor-Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten in der Spielhölle, dem Event-Kino, der Spielhalle, dem Saunaparadies Hexenkessel und dem Brockenbad, Anschluss an das Loipen- und Schneewanderwegenetz des Harzes, Snowboarden, Schlittschuhfahren, Rodeln, Fackelwanderungen, Langlauf- und Alpinski
  • Skifahren: Zahlreiche Skigebiete sind ab dem Hasseröder Ferienpark Wernigerode im Nu zu erreichen, wie zum Beispiel Schierke am Brocken, Braunlage, St. Andreasberg und Altenau.

.